Letztes Feedback

Meta





 

#4 Traurig.

Ich fühl mich gerade so nutzlos.

Natürlich bin ich enttäuscht. Jeder Schutzmechanismus, den man hofft aufrecht zu erhalten, wirkt dann doch nicht.

Und es würde sowieso niemanden stören. Ich würde gerne weinen. Aber es hilft doch nichts. Ich bin innerlich so zerstört. Jeden Tag damit beschäftigt sein, nicht so aufzufallen wie man es will, in dem man anders auffällt, als sonstwas. Es raubt mir Energie. Macht mich immer mehr kaputt. Selten habe ich das Gefühl, mein Lügenkonstrukt nicht mehr aufrecht erhalten zu können. Aber ich muss. Es wird von Tag zu Tag ja einfacher, es wird zur Routine. Führt aber auch zu irgendeiner Form von Persönlichkeitsverlust. Ich hab keine Ahnung, wie ich wirklich bin...weil ich nie die Möglichkeit hatte, so zu sein wie ich es mir wünsche irgendwann sein zu können.

Ich hoffe, dass das Studium was bringt. Ich habe ja meine Ziele gesetzt. Und trotzdem würde ich manchmal am liebsten nur irgendwo...

Faszinierend, wie sich etwas wie ein Gehirn entwickelt. Ich meine die Ebene "über" der Chemie, dem Teil, der einen am Leben hält. Erinnerung, Gewissen, Persönlichkeit.

Ich frag mich, was ich in den 2 Monaten mache. Am liebsten in einen Tiefschlaf verfallen.

20.6.10 23:00

Werbung


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen